Die wichtigsten Stiche

Share

Anleitung für die wichtigsten Stiche der Hessenstickerei

Von links nach rechts: 2 lang 2 kurz (Wickelstich), Kettstich, Steppstich, Knötchenstich, Schnürloch (aus Schlingstichen)

Stangen zum Rautenmuster angeordnet

Sticken des Kästchenstichs (erster Schritt)

Sticken des Kästchenstichs (zweiter Schritt)

Sticken des Kästchenstichs (dritter Schritt)

Sticken des Kästchenstichs (vierter Schritt)

Sticken des Kästchenstichs (fünfter Schritt)

Sticken des Kästchenstichs (letzter Stich des vierten Kästchens)

Der Erbslochhohlsaum beginnt mit 1 Reihe Kästchenstich

Anschließend wird an der gegenüberliegenden Seite des Durchbruchs zunächst ein Kästchen gestickt

Nach dem 2. Stich des 2. Kästchens zwei Fadenbünde wie gezeigt mit einem Knoten umfassen

Bei dem 2. Umschlingen zwischen beide gefasste Bündel von hinten einstechen

Den oberen waagrechten und zweiten senkrechten Stich des zweiten Kästchens sticken

Letzter Stich des Erbslochhohlsaumstichs

Erbslochholsaum [nach Anneliese Spieß]

Röschenstich, 1. Stich

Röschenstich, 2. Stich

Röschenstich, 3. Stich

Röschenstich, 4. Stich

Röschenstich, 5. Stich

Röschenstich, 6. Stich

Drei Röschenstiche

Vorbereiten der Saumecke

Vernähen der gezogenen Fäden für den Hohlsaum

Bruchkante gut feststreichen (z. B. mit Griff der Schere) und Überstand gem. Bild abschneiden

Einschlagen des Saumes an einer Seite (von links)

Einschlagen des Saumes an zweiter Seite und Heften mit Stecknadeln (von links)

Befestigen des Saums mit gewöhnlichem Hohlsaumstich (links arbeiten von links nach rechts sticken)

Befestigen des Saums mit gewöhnlichem Hohlsaumstich. Es werden beim 2. Stich nur die beiden Fäden der Saumkante aufgegriffen. Von rechts sind es nur waagrechte Stiche in einer Reihe.

Befestigen der Ecke des Saums mit Überwindlingsstichen

Saum mit gewöhnlichem Hohlsaumstich von rechts. Nur waagrechte Stiche in einer Reihe sind sichtbar.

erster Stich des Kettstichs

4. Stich des Kettstichs

1. Sich des Knötchenstichs

4. Stich des Knötchenstichs

1. Stich des Schlingstichs (Festonstich)

2. Stich des Schlingstichs (Festonstich)

Schlingstich als geschnürter Bogen und geschnürter Messerspitze

Befestigungsstiche Kettstich und Knötchenstich mit Schnürloch

Steppstich

Grundstich, horizontaler Stich

Grundstich, vertikaler Stich

3 Reihen Grundstich, rechts im Limitdurchbruch

Grundstich linke Seite im Limitdurchbruch

Grundstich rechts im lichten Durchbruch

Grundstich "verkehrt", die Nadel sticht diagonal .