Anhand der folgenden Bilder wird sehr anschaulich dargestellt, in welcher Reihenfolge die traditionellen Muster auf das Deckchen gestickt werden. Hier wurde das Deckchen bereits mit einem einfachen Hohlsaum (je 2 Fäden gebündelt), einem Kästchenstich und einem Erbslochhohlsaum auf das endgültige Maß gearbeitet. Die Mittellinien des Deckchens werden ausgezählt und mit Heftstichen auf dem Deckchen markiert. Dann wird das Muster auf den Stoff übertragen wobei auf die Ausrichtung zur Mitte und zum Rand geachtet wird. Anschließend wird mit dem Aussticken der Kontur mit dem Knötchenstich begonnen.

Kontur mit Knötchenstich gestickt

Anschließend werden die Umrandungen mit dem Schlingstich für die Füllmuster gesichert und verziert. Blätter werden mit Plattstich gestickt.

Blätter in Plattstich, Blüten und Verzierung des Herzens in Schlingstich (Schnürloch), Sicherung der auszufüllenden Formen (Flügel, Blüten und Herz) mit Kettenstich

Anschließend werden für die Füllmuster Fäden gezogen.

Ziehen der Fäden für die Füllstiche

Das Herz, die Blüten und die Flügel der Vögel werden ausgestickt. Hier wurden folgende Stiche verwendet:

  • Herz in Stangenstich (2-erMuster)
  • Vögel: Flügel in Grundstich, Rest in Mückenstich
  • Blüten: Kästchenstich, links.
Das fertig gestickte Motiv

Anhand der beiden nächsten unvollendeten Ausschnitte einer Rechteckdecke können ebenfalls die beschriebenen Arbeitsschritte erkannt werden.

Eckmotiv eines Rechteckdeckchens. Kontur in Knötchenstich, Blätter in Plattstich, Blüten und Verzierung des Herzens mit Schnürloch (Schlingstich) und Sicherung der zu füllenden Motive mit Kettenstich
Ausgeführtes Eckmotiv des Rechteckdeckchens. Herz in Stangenstich (2-er Muster),äußere Tulpen in Röschenstich, große Blätter der mittleren Tulpe in Stangen und Mückenstich, mittleres Blütenblatt in einfachem Hohlsaum

Ein weiteres Deckchen mit vier Eckmotiven in unterschiedlichem Zustand zeigt weitere Variationen der Muster und Füllstiche. Es handelt sich um ein quadratisches Leinendeckchen mit weißem Stickgarn auf sandfarbigem Leinen.

Ausschmückung des Herzens in gebrochenem Stangenstich
Ausschmückung des Herzens in Kästchen mit gebrochenem Stangenstich gefüllt mit Röschenstich
Füllung des Herzens mit Rosenstich

Das mittlere Tulpenblatt ziert ein Röschenstich, die äußeren Blütenblätter ein Stangenstich/Schlingstich abwechselnd mit Mückenstich. Die kreisrunden Blüten wurden mit der Sticknadel gehäkelt.

Verzierung der Tulpe mit der gleichen Füllung wie im vorherigen Bild. Das Herz ist in 3-fach-Stangenstich gefüllt. Das Motiv ist fertig.
Quadratisches Deckchen mit mittig angeordnetem Muster