Diese Website will Interesse an der Schwälmer Weißstickerei wecken. Mit den Fotoaufnahmen soll der Liebreiz dieser Volkskunst vermittelt werden. Die Harmonie der Anordnung der traditionellen Symbole ist schon in der Phase des Entwurfs eine kreative Beschäftigung, die Freude bereitet.

Das Sticken selbst ist eher ein fließendes Schaffen. Anders als beim Kreuzstich, wo der Blick auf die Vorlage und das Zählen der Kästchen kaum Spielraum in der Umsetzung birgt und die Form des Quadrats vorherrscht, sind in der Weißstickerei geschwungene Linien vorherrschend und noch in der Umsetzung ist kreatives Gestalten gefragt.

Ein intuitives Heranreifen der Gestaltung der Arbeit während des Stickens ist möglich, insbesondere bei der Ausführung der Auffüllmuster und der Verzierungen von Linien. Die typischen und immer wiederkehrenden Motive sind das Herz und die Tulpe, verziert mit Laubranken, Körbchen, Kreis und Vogel. Das ist keineswegs eintönig, da es in der Umsetzung in Größe, Anordnung, Verzierung, Wahl der Materialien und Farben einen unerschöpflichen Gestaltungsraum gibt.

Nun wünsche ich den Besuchern dieser Homepage viel Freude beim Betrachten der vielfältigen Anwendungsbeispiele!

Erika Pawlowsky-Reusing